Urotherapeutisches Trainingsprogramm rund um Blase, Darm und Beckenboden

Herzlich willkommen auf meiner Webseite.

Sabine Irmer

Mein Spezial­gebiet als Urotherapeutin ist die Behandlung von Blasen­beschwerden.  Dazu zählen: Reiz­blasen­beschwer­den, hoher Restharn, manchmal auch mit Rest­harn­gefühl, wiederkehrende Blasen­ent­zündungen sowie Inkontinenz. Die Ver­besserung einer „Reizblase“ ist durch meinen Erfahrungs­schatz realistisch. Auch bei Darm­entleerungs­störungen unterstütze ich Sie individuell.

 

Logo UroPuzzle
Mehr Infos

Das von mir entwickelte und als UroPuzzle® geschützte Trainings­programm für „meine gesunde Blase“ ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung und hat sich in der Praxis bewährt. Sie können wählen zwischen Gruppen­kursen und Urotherapie im Einzel­training, die ich sowohl in Präsenz und online anbiete.

 

Erleben Sie es selbst, und rufen Sie an oder melden Sie sich per Mail zu Ihrem Wunschkurs an. Ich freue mich darauf Ihnen zu helfen.

 

Ihre

Sabine Irmer

 

Beckenbodenkurs online

Beckenbodenkurs online live

Zu Hause, während der Dienstreise oder von unterwegs trainieren? Das geht ganz einfach. Teilnehmen können Frauen, die das Präventionsangebot nutzen möchten, sowie Frauen mit Blasenbeschwerden, Beckenbodenschwäche, Senkungsproblemen oder Rückenschmerzen. Auch Mütter, die Rückbildung plus benötigen sind hier richtig - dabei ist es egal, ob die Geburt 6 Monate, 2 Jahre oder viel länger her ist.

Das bringt Ihnen der Kurs: Sie spüren in kurzer Zeit die Stabilität und Kraft im unteren Rücken. Ihr Beckenboden, der so wichtig für die Kontrolle von Blase und Darm ist, profitiert im Core-System (Grafik) davon, und Ihr Wohlbefinden, Ihre Lebensenergie und Immunabwehr steigen.

 Alle Kurse finden Sie hier: Kurstermine.

Aktuelle Kurse

23.08.2022
Beckenbodenkurs Dien. über zoom online 9.00 - 10.00 Uhr

31.08.2022
Beckenbodenkurs Mittw. 15.30 - 16.30 Uhr

Mehr Kurse: Für Frauen             Für Männer

Kostenübernahme

Die meisten gesetzlichen Krankenkassen erstatten 80% der Kursgebühr. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.